Basileia - Das Vermächtnis des Mönchs

Verlag: Brunnen Verlag (Schweiz)
Erschienen: September 2006
 
Format: Album Großformat (23,3 x 32,4 cm)
Vierfarbig
 
Genre: Historie
 
Inhalt: Basel im 14. Jahrhundert. Der verwegene Weiberheld Christian von Bärenfels ist in Judith verliebt. Ebenso Thomas Münch, ein feinsinniger Humanist. Sie sind die Söhne der beiden rivalisierenden Bürgermeister von Basel und unzertrennliche Freunde. Christians Vater ist beim jüdischen Kaufmann Simon Levi hoch verschuldet – bei Judiths Vater. Mit ihm viele andere, darunter Intriganten wie die adligen Politiker Schaler und Marschalk. Um ihre Schulden loszuwerden, wollen sie die Juden... mehr
 
 
Hardcover
 
Seiten: 60
 
Erscheinungsdatum: September 2006
ISBN-10: 3-7655-1942-1
ISBN: 978-3-7655-1942-0
 
Herkunftsland: Schweiz / Deutschland
 
Zeichner: Roloff
Texter: Michael Bregel, Titus Müller
 
 
Inhalt: Basel im 14. Jahrhundert. Basel steht an der Schwelle zum dunkelsten Kapitel seiner Geschichte. Der verbreitete Judenhass wandelt sich in Pogromstimmung. Die Pest nähert sich der Stadt. Das schwerste Erdbeben der letzten Jahrtausende in Mitteleuropa wird bald die Stadt erschüttern. Die Sorgen wachsen, die Anspannung ist überall fast greifbar. Und doch versuchen die Basler zunächst, ihr gewohntes Leben weiterzuleben.

Der verwegene Frauenheld Christian von Bärenfels ist in Judith verliebt. Ebenso Thomas Münch, ein feinsinniger Humanist. Sie sind die Söhne der beiden rivalisierenden Bürgermeister von Basel und unzertrennliche Freunde. Christians Vater ist beim jüdischen Kaufmann Simon Levi - Judiths Vater - hoch verschuldet und wie er viele andere, darunter Intriganten wie die adligen Politiker Schaler und Marschalk. Um ihre Schulden loszuwerden, wollen sie die Juden vernichten und versuchen, die aufkeimende Panik vor der nahenden Pest zu ihren Gunsten zu benutzen. Skrupellos und machtgierig schüren sie mit Hetztiraden die antijüdische Stimmung, um sich zu bereichern. Bei ihren Intrigen schrecken sie auch vor offener Gewalt nicht zurück.

Thomas erwischt Christian in den Armen Judiths, ihre Freundschaft zerbricht. Währenddessen beginnt die Bevölkerung, die Juden aus den Häusern zu zerren. Sie sollen verbrannt werden. Mit ihnen jede Person, die den Juden wohlgesonnen ist. Christians Liebschaft mit Judith tritt zu Tage, doch er leugnet sie. Thomas hingegen bekennt sich öffentlich zu seiner Liebe zu Judith und kämpft um das Leben der Geliebten. Derweil ringt Basil, das übernatürliche, dunkle Geschöpf, mit der Gegenmacht, Basileia, die für das Gute, Vergebende, Schaffende und Positive steht. Pest und Erdbeben unterziehen die Stadt einer harten Probe. Wer wird die Oberhand gewinnen?


Historischer Hintergrund

Basel, trinationale Region und Rheinstadt, teilt so manche Gemeinsamkeit mit vielen anderen Städten Europas. Wer sich die Mühe macht, etwas in der Geschichte zu forschen, wird rasch vieles entdecken. Eine traumatische, fast mythische gemeinsame Erinnerung findet sich im 14. Jahrhundert wieder: Pogrome, Politische Intrigen, Pest, Erdbeben, Seuchen und Tod. Dazu große religiöse und philosophische Traditionen, die um das Gemeinsame und um das Unterschiedliche ringen und streiten. An diesen Eckpunkten knüpft der Comic an. Bildgewaltig erwachen alte Zeiten zu neuem Leben, werden prägende Ereignisse jener schicksalhaften Tage nochmals erzählt und mit jenen Elementen verknüpft, die über alle Jahrhunderte hinweg die Menschen bewegen: Liebe, Hass, Vergebung, Zerstörung, Neuaufbau...

«Basileia» ist eine Graphic Novel, die beides in sich vereint: Lokalkolorit mit historischen Ereignissen einerseits, Erinnerungen an eine europaweite Erfahrung andererseits. Vielleicht fasst einer der allerletzten Sätze des Comics die Grundstimmung der gesamten Story am besten zusammen. Da sagt der Humanist Thomas Münch, über seinen toten Freund, den Bürgermeistersohn und späteren Abt Christian von Bärenfels befragt, in bewegten Worten: «Er war ... ein besonderer Mann. Zeuge einer Welt, die daran glaubte, dass Diesseits und Jenseits untrennbar sind. Eine alte Welt. Eine vergangene Welt...»
 
 
ID = 90631

Neu-Preise

Ursprüngl. Coverpreis: 14.95 €  
Aktueller VK-Preis: 14.95 €  

Sammler-Preise

Zustand 0: 14.95 €  
Zustand 1: 10.00 €  
Zustand 2: 4.00 €  
Zustand 3: 2.00 €  
Zustand 4: 1.00 €